Imkerei Christian Fixl

 

Schon als kleiner Junge waren es die verschiedensten Pflanzen, die es mir angetan hatten. Vor allem mit Tomaten und Kürbissen verschiedenster Herkunft hatte ich große Erfolge und  versorgte so unsere Familie und Verwandtschaft mit meiner Ernte.

Hierbei entstand auch mein Interesse an Insekten, ging es doch um die Bestäubung der Kürbisse.

Das Weitere habe ich eigentlich meinem Bruder zu verdanken. Er besuchte einen zweitägigen Bienenkurs in Murau und ich war natürlich live dabei.

Mein Interesse war nun geweckt, und ich musste unbedingt mehr über Bienen und Bienenhaltung wissen. Ich holte mir verschiedenste Informationen ein, und war fest entschlossen mit einem Bienenvolk zu beginnen.

Der damalige Obmann unseres Bzv. erklärte sich bereit, (quasi eine Art Patenschaft zu übernehmen) mich übers erste Bienenjahr zu begleiten.

Anfang Mai 2012 übersiedelten wir das erste Bienenvolk in unseren Hausgarten. Bei der Einwinterung im Herbst waren es schon drei. Übern Winter besuchte ich verschiedene Veranstaltungen und Kurse und  holte mir diverse Informationen aus Fachbüchern.

Die Überwinterung der drei Völker sollte mir bestens gelingen. Um mir nun praktische Kenntnisse anzueignen, habe ich meinen Imkerfreund Wolfgang oft bei seiner Bienenarbeit begleitet, dabei auch selbstständig gearbeitet und alle anfallenden Arbeitsabläufe durchgeführt und erlernt.

2014 kam dann der  Rückschlag. Ich reagierte allergisch auf einen Bienenstich und die Überlegung, mein Hobby zu beenden, stand im Raum.

Die Begeisterung und Freude an diesem interessanten Fachgebiet siegte. Ich trage seit damals Schutzkleidung, auch habe ich mich von da an intensiv mit Selektion und Zucht auseinandergesetzt und meine Betriebsweise auf den Schwerpunkt Jungvolkbildung verändert.

Mein Ziel, ca. 15 Ertragsvölker zu halten, bleibt vorläufig aufrecht. Die erstellten überzähligen Jungvölker werden zum Verkauf angeboten.

Besonders wichtig ist mir mein eigener Wachskreislauf. So habe ich neben einem Schmelzgerät auch eine Mittelwandpresse und gieße meine Wachsmittelwände selbst.

Auch die weitere Be- und Verarbeitung der kostbaren einzigartigen Urprodukte der Bienen reizt mich.

So enthält mein Sortiment sieben verschiedene Honigsorten, zwei davon mit Zusätzen wie Himbeere oder Haselnuss und weitere Kreationen werden gewiss noch folgen.

Ich erzeuge Proplis-Tinkturen und sogar einen Wachspflegestift aber auch Honig mit Propolis und anderes.

Stolz bin ich auf meine Medaillen, die ich bei verschiedenen Prämierungen erreicht habe! Für mich ist das auch eine Bestätigung für mein Bemühen, die Erzeugnisse der Bienen auf höchstem Niveau zu erhalten.

Mich fasziniert, wie wir durch unsere Pflegemaßnahmen den Entwicklungsverlauf unserer Bienen unterstützen und lenken, obwohl das in jedem Jahr anders ist.

Einerseits der Ablauf im Bienenstaat, wie alles durchdacht ist und ineinander spielt, andererseits wie wichtig die Rolle der Bienen im Ökosystem ist.

Die Tätigkeit bei den Bienen, aber auch das ganze Drumherum verbrauchen zwar einen Großteil meiner Freizeit, ich genieße das aber und es ist der optimale Ausgleich zu meinem Beruf, den ich natürlich auch sehr gerne ausübe!

 

Fixl Christian

KFZ Meister

8811 Scheifling
Pestalozzigasse 2

06645832151
fixl.christian96@icloud.com
Funktion im Verein: Obmann