Imkerei Titus Rauter

Ich erinnere mich gut als 1998, ich war damals 8 Jahre alt, mein Vater von seinem Onkel sämtliche Imkereiutensilien übernommen hatte und das erste Bienenvolk bei uns aufgestellt wurde.

Die Bienen übten auf mich große Faszination aus, aber auch Respekt, der spätestens nach dem ersten Stich stets im Hinterkopf war, sobald ich mich den Bienen näherte.  Am meisten jedoch hat mich das Schwärmen fasziniert und das anschließende Einfangen der Bienen in oftmals luftigen Höhen war auch immer mit einem gewissen Nervenkitzel verbunden. Den Einzug in die neue Behausung konnte ich dann stundenlang beobachten und begeistert mich heute noch genauso wie damals.

Im Gymnasium war Biologie mein Lieblingsfach und da habe ich mich entschlossen eine Fachbereichsarbeit zur Matura zu verfassen. Da war es naheliegend über die Bienen zu schreiben, schließlich war mir die Praxis einigermaßen geläufig, doch auch Theorie musste dann studiert werden, wobei mir viele Zusammenhänge erst richtig bewusst wurden. Da hat mich die Leidenschaft dann endgültig gepackt und in mir wuchs das Verlangen nach dem ersten eigenen Bienenvolk.

2013 bot sich dazu die Möglichkeit. Aus Zeitmangel hatte mein Vater die Imkerei etwas zurückgestellt und so waren nur noch 3 Völker vorhanden. Ich fragte meinen Vater ob ich die Betreuung dieser Völker übernehmen dürfte. Neue Beuten habe ich in der eigenen Werkstatt angefertigt und  im darauf folgenden Jahr waren es bereits wieder sieben Völker.

Mein Stolz über diesen Erfolg war groß und seit dem breitet sich der „Bienenvirus“ immer weiter in mir aus. Erste Kontakte zum Imkerverein ließen dank Wolfgang, der mich damals auch bei meiner Maturaarbeit unterstützte, nicht lange auf sich warten und so nahm die ganze Sache richtig Fahrt auf.

Heute vergeht kaum ein Tag, an dem sich nicht zumindest ein kurzer Gedanke um die Imkerei  und die Bienen dreht. Es gibt wohl kaum ein Hobby, das einen so viele Facetten bietet wie die Imkerei. Von der Herstellung der Zargen und Rähmchen, der jahreszeitlich so unterschiedlichen Betreuung der Völker, der Honig,- Propolis und Pollengewinnung bis hin zu gemütlichen Vereinsabenden oder der Gestaltung der Homepage sind dem engagierten Imker keine Grenzen gesetzt.

Ich bemühe mich meine Bienenvölker möglichst artgemäß zu halten und sie gesund und vital durchs Jahr zu begleiten. Die Varroaregulation erfolgt ausschließlich durch organische Säuren und biotechnische Maßnahmen- ein Aufwand der sich lohnt- zum Wohl der Bienen.

So mancher Laie, der mit den Bienen nichts am Hut hat, wird uns Imker ob unserer Liebe zu unseren Insekten belächeln- kann er auch ruhig- denn der Lohn für die Pflege der Völker, wenn sie im Frühling eifrig den ersten Pollen sammeln, oder der köstliche Geschmack von frisch eingetragenem Nektar direkt aus der Wabe verkostet, lässt sich mit nichts auf der Welt aufwiegen.

Als Imker kommt man der Natur um vieles näher, wird sensibel auf allerhand Umwelteinflüsse, die man sonst nicht wahrnimmt. Plötzlich interessiert man sich für Pflanzen, die für unsere Bienen so wichtig sind und letztlich leistet man einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt und ihren gesunden Fortbestand.

Mir liegt es besonders am Herzen die Bedeutung der Imkerei ins Bewusstsein der Leute zu bringen. Dazu gehört es die Produkte unserer Völker schonend zu gewinnen, professionell zu verarbeiten und dem Kunden in höchster Qualität anzubieten.

Doch neben der Gewinnung von hochwertigen Produkten ist es mir auch ein wichtiges Anliegen über unsere Arbeit aufzuklären, ein Gefühl zu vermitteln, welche vielfältigen Kenntnisse und Arbeitsabläufe hinter den Produkten stehen.

Nur so können wir uns entgegen billiger Honigimporte behaupten und unsere Kunden werden bereit sein, etwas mehr für regional produzierten, hochwertigen Honig auszugeben und so ganz nebenbei einen Beitrag für den Erhalt unserer einmaligen Landschaft und ihrer Pflanzen und Tierarten zu leisten.

Letztlich bleibt zu sagen, dass einem die Bienen als Hobbyimker zwar keinesfalls reich machen werden, aber sie vermitteln einem ein Lebensgefühl, das ich nicht missen möchte. Alleine deswegen lohnt sich der Arbeits- und Zeitaufwand der mit der Imkerei verbunden ist.

Imkerei Titus Rauter
Lindberg 6
8811 Scheifling

Tel.: 0664/2001678
email: titusrauter@gmail.com
Funktion im Verein: Stellv. Obmann