Varroabehandlung

Die Varroathematik stellt in der Imkerei eine große Herausforderung dar. Sie verlangt dem Imker/der Imkerin sowohl in zeitlicher Hinsicht, wie auch an Fachwissen und praktischer Erfahrung einiges ab. Somit is die Vorramilbe oft der beschränkende Faktor hinsichtlich der Betriebsgröße einer Imkerei.

Leider scheint sich ein Trend ableiten zu lassen, der darauf hindeutet, dass sich die Varroaproblematik zunehmend verschärft und eine erfolgreiche Bekämpfung nur durch intensiveren Zeit und Medikamenteneinsatz gewährleistet werden kann.

Aufgrund dieser Tatasachen haben sich in den letzten Jahren neben etablierten Behandlungsmethoden eine Vielzahl an Alternativen entwickelt. Wir sind im Verein sehr bemüht solche neuen und oftmals sehr vielversprechenden Methoden zu diskutieren, zu prüfen, und in die bestehenden Bekämpfungskonzepte zu integrieren und weiter zu testen.

Wir haben auch mit biologischen Bekämpfungsmethoden, welche hauptsächlich auf dem Prinzip der Brutentnahme basieren, bereits sehr gute Erfahrungen sammeln können.

Auf dieser Seite wollen wir unsere Erfahrungen weiter geben und euch dabei unterstützen eure Bienen gesund zu erhalten.

Für weitere Informationen folgt bitte den untenstehenden Links.

Restentmilbung:

Restentmilbung

Varroaregulierung durch Brutentnahme:

 

Hauptentmilbung nach dem Abernten: